MK Ballontours

Ablauf

Den Ballon mit heißer Luft füllenEine Fahrt in einem Heißluftballon ist ein aufregendes und interessantes Abenteuer. Da zu einem solchen Event nicht nur die Ballonfahrt selber zählt, sondern auch die Startvorbeitungen, beschreiben wir hier kurz wie eine Reise in einem Ballon abläuft.

  • Ballonfahren kann man das ganze Jahr über. Im Sommer finden die Starts morgens bei Sonnenaufgang (ca. 6:00) und Abends ca. 2 Stunden vor Sonnenuntergang statt. Die genauen Zeiten werden jeweils vor den Terminen mit den Gästen abgestimmt.
  • Auf dem Startplatz werden Korb und Hülle aus dem Anhänger geholt. Nachdem der Brenner auf dem Korb befestigt wurde und alle Geräte getestet sind, werden die Passagiere eingewiesen.
  • Der Korb wird umgelegt und die Seile an der Ballonhülle befestigt. Dann wird die Hülle ausgebreitet und mit einem Ventilator mit kalter Luft gefüllt. Ist die Hülle prall gefüllt, zündet der Pilot den Brenner und erhitzt die Luft bis der Ballon sich aufrichtet und der Korb wieder aufrecht steht.
  • Die Passagiere steigen ein und schon hebt der Ballon mit seinen Insassen ab.
  • Nach ca. einer Stunde über Wiesen, Felder, Wäldern, Dächern und Straßen wird Ausschau nach einem geeigneten Landeplatz gehalten.
  • Wieder am Boden, kommt das Verfolgerfahrzeug und die Ausrüstung sowie der Ballon wird wieder im Anhänger verstaut. Dabei ist jede Hilfe gern gesehen.
  • Zum Guten Schluss wird es, nach altem Brauch, noch einmal feierlich. Alle Erstlingsfahrer werden getauft und damit in den Adelsstand erhoben. Als Erinnerung erhalten alle eine persönliche Taufurkunde.
  • Anschließend werden alle zum Startplatz der Ballonfahrt zurückgebracht.


Webdesign und technische Realisierung durch Kaldewey IT Solutions - Ennigerloh